Startseite

 

 
 
Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am 18. Mai 2020 die 66 unabhängigen Verlage bekanntgegeben, die mit dem Deutschen Verlagspreis 2020 ausgezeichnet werden.
Anlässlich der Auszeichnung des Brandes & Apsel Verlags hat hr2-kultur

 

Neue Toptitel aus unserem aktuellen Programm 

 

Ratgeber

Christiane Erner-Schwab

Psychotherapie im Jugendalter

Gero ist 17 Jahre alt und hat über die üblichen Schwierigkeiten der Pubertät hinaus einige schwerwiegende Probleme: Er hat eine Depression entwickelt und in der Folge eine behandlungs­bedürftige Essstörung. Was kann man tun? An wen kann man sich wenden? Dieser Rat­geber richtet sich an alle Betroffenen. Das sind in erster Linie die Jugendlichen selbst, aber auch ihre Freunde, Eltern, Lehrer und Erzieher. Mit seiner Erkrankung findet Gero schließlich Hilfe bei einem erfahrenen tiefenpsychologisch orientierten Therapeuten. Der »Arbeitsprozess« in dieser Psychotherapie wird nachvollzogen, wobei nebenher theoretische Zusammenhänge und Begrifflichkeiten erläutert werden, die vielen Betroffenen nicht geläufig sind. Dieser Ratgeber kann damit manchem/r Jugendlichen die Angst nehmen, den Schritt in eine Therapie zu wagen.

Wie auch schon in ihrem vorherigen Buch über die Psychotherapie im Kindesalter gibt Christiane Erner-Schwab einen hilfreichen Überblick über die kassenärztliche, juristische und institutionelle Einbettung einer Psychotherapie im Jugendalter. Wo sind die Eltern eines Jugendlichen in psychotherapeutischer Behandlung? Wie viel müssen sie wissen? Und welche Schweigepflicht gilt für den behandelnden Therapeuten auch gegenüber den Erwachsenen?

 

Entwicklungspolitik

Katja Maurer / Andrea Pollmeier

Haitianische Renaissance

Der lange Kampf um postkoloniale Emanzipation

Jede Idee von einer postkolonialen Ordnung nimmt in Haiti ihren Ausgangspunkt. Indem Sklavinnen und Sklaven die Werte der Französischen Revolution auch für sich selbst durchsetzten und eine unabhängige Republik gründeten, hat die haitianische Revolution 1804 ein neues Kapitel in der Universalgeschichte aufgeschlagen. Die Ziele dieser Revolution sind bis heute unhintergehbar, werden in der Praxis jedoch systematisch verletzt. Die politischen Konflikte in Haiti werfen heute bei aller Unterschiedlichkeit dieselben Fragen auf, die auch seit dem ägyptischen Aufstand auf dem Tahrir-Platz 2011 zur Debatte stehen: Die nach einem Leben in Würde für alle, in dem Anerkennung eines jeden eine Frage von sozialer Sicherheit, aber auch von demokratischer Teilhabe ist.
Das Buch beschäftigt sich mit den Folgen internationaler Hilfsbemühungen, der Rolle der UNO und der internationalen Gebergemeinschaft sowie der strukturellen Gewalt, der ein Großteil der Bevölkerung kontinuierlich unterliegt.
Die Autorinnen geben der haitianischen Perspektive in Interviews, Essays und Hintergrundberichten Raum und kommen so nicht nur den Gründen für das vielfältige Scheitern von Selbstbefreiung auf die Spur, sondern zeigen auch den Zukunftshorizont eines würdigen Lebens auf. An Beispielen konkreten zivilgesellschaftlichen Engagements wird neben den krisenhaften Betrachtungen erkennbar, von welchen Kräften ein positiver Wandel ausgehen könnte.

 

Fairer Konsum

Volker Manz

Food for Future!

Einstieg in eine klimagerechte, nachhaltige und gesunde Ernährungsweise

Manz zeigt konsequent und detailliert auf, wie wir alle schon heute klimagerecht einkaufen, konsumieren, zubereiten und lustvoll speisen können.
Er beleuchtet zunächst die negative Realität unserer Nahrungsmittelproduktion und aktuellen Ernährungslage und erläutert, weshalb diese klimaschädlich, unökologisch, ungesund, unsozial und ressourcenvernichtend sind. Der Hauptteil beschreibt darauf aufbauend Maßnahmen, mit denen wir ganz unmittelbar und ohne zusätzliche Kosten alle beginnen können, um den drohenden Untergang der planetaren Ökosysteme und des damit verbundenen menschlichen wie nichtmenschlichen Lebens abzuwenden. Ein zentraler Angriffspunkt für individuell umsetzbare und zeitnah wirksame Gegenmaßnahmen stellt dabei die Ernährung dar. Manz zeigt auf beeindruckende Weise, was mit etwas gutem Willen konkret und sofort verändert werden kann.

Klimawandel

Thomas Kruchem

Wie Menschen weltweit das Klima retten

Solar-Pioniere, Wald-Macher, Wasser-Kämpfer

Täglich prasseln Katastrophenmeldungen zum Klimawandel auf uns ein – man könnte jede Hoffnung verlieren. Doch es gibt, abseits der Weltöffentlichkeit, Menschen, die unter oft widrigsten Umständen entschlossen handeln und ­Beeindruckendes leisten, um unser Klima zu schützen.
Sechs erfolgreiche Initiativen hat der vielfach preisgekrönte Journalist und Entwicklungsexperte Thomas Kruchem besucht. Packend und reich bebildert erzählt er, wie Solarstrom Dörfer in Mali aufblühen lässt, wie sich Bürger von La Paz gegen Wassermangel wappnen, wie Menschen in Niger und Äthiopien, in Haiti und Schottland neuen Wald und neue Landwirtschaft schaffen, wie sich Slums in Manila in klimasichere Wohnquartiere verwandeln. Kritische Klimagedanken schaffen den Kontext.

Ratgeber

Helmut Luft

Der Mann über 60

Ein Ratgeber

Helmut Luft stellt die reiferen Jahre des Mannes unter einem ganzheitlichen Ansatz dar. Das umfasst sowohl die biologisch-körperlichen wie auch den psychisch-geistigen Aspekte des männlichen Seins. Das Wesen des Mannes wird aus der Entwicklung seiner Organsysteme und den Stufen der psychischen Entwicklung mitsamt den unbewussten Phantasien und Handlungsweisen abgeleitet. Dabei wird eine Korrektur seines phallokratischen Selbstverständnisses durch den Feminismus als notwendig angesehen.

Das dritte Lebensalter von 60 bis 80 ist Höhepunkt und Zeit der Reife, aber auch des Wandels. Probleme der Berufsaufgabe, der Spannungen zwischen den Generationen, der Schatten der Zeitgeschichte und des unterschiedlichen Alterns von Partnern werden auch in ihren unbewussten Aspekten beschrieben. Im Hinblick auf die im Laufe dieser 20 Jahre zu erwartenden bedrohlichen Altersveränderungen des Körpers wird die Notwendigkeit rechtzeitiger Vorsorge betont. Im vierten Lebensalter ab 80 Jahren geht es um den Umgang mit den bereits eingetretenen oder unmittelbar drohenden Verlusten, Leiden und Gebrechen. Luft beschreibt den Sinn von Fehlleistungen, Träumen, Märchen und die weitgehend unbekannt gebliebenen Hilfen, die sie für gutes Älterwerden bieten. An Beispielen von Dichtern und Künstlern wird nachgewiesen, wie die Kreativität sich oft erst im Alter besonders entfaltet. Zum dringlichen Thema Demenz vertritt Luft die Ansicht, dass diese nicht nur als Krankheit, sondern auch als eine natürliche Lebensphase gesehen werden kann. Die letzten Kapitel handeln von der Vorbereitung auf das Sterben und die Ideen, die Philosophie, Religion und moderne Psychoanalyse dazu beitragen.

Ein in die Tiefe gehender Ratgeber: ohne Tabus und mit der notwendigen Direktheit und mit unterstützender Empathie und wissenschaftlicher Erfahrung geschrieben.

 

Weitere Informationen sowie den Veranstaltungskalender der Autor*innen finden Sie hier.


 

Unseren Flyer Frische Bücher können Sie kostenlos per E-Mail bestellen.

Unsere psychoanalytischen Periodika sowie eine Auswahl unseres Verlagsprogramms gibt es auch als E-Books und E-Journals. 

 


 

Weitere Neuerscheinungen

 

 

 
 

 

zum Anfang